Klima-Initiative lehnt Flughafenausbau Leipzig/Halle ab

Der geplante Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle würde bedeuten, dass es noch mehr Flüge geben wird und damit mehr Lärm und Schadstoffe, unter denen wir in Taucha auch jetzt schon leiden. Seit 16 Jahren kämpfen Initiativen für mehr Schutz für die Bürger*innen in den betroffenen Gebieten. Im Juli waren die Unterlagen zum weiteren Flughafenausbau noch einmal ausgelegt worden. Einwände sind noch bis zum 27. August möglich.

Fraktionen des Stadtrats Taucha beschließen Klima-Antrag

Die Fraktionen des Tauchaer Stadtrats haben einen gemeinsamen Antrag zum Klimaschutz verabschiedet, in dem sie feststellen, dass "die Eindämmung des Klimawandels und seiner schwerwiegenden Folgen auch für die Stadt Taucha eine Aufgabe von höchster Priorität ist".

In anderen Städten sind ähnliche Beschlüsse als Feststellung eines Klimanotstands getroffen worden. Die Herausforderung ist, diesem Beschluss nun auch Taten folgen zu lassen.

Hier der Text des gemeinsam beschlossenen Antrags:

Klima-Ini beim Sommermarkt am 6.8.2021

Am Freitag waren wir mit dabei beim Sommermarkt auf dem Tauchaer Marktplatz - bei sehr wechselhaftem Wetter mit Sonnenschein und Regen. Wir zeigten, wie selbst Saatgut aus Tomatenkernen gewonnen werden kann, hatten Infos zum Flughafenausbau dabei und sammelten Wünsche für die Bundespolitik auf Klimabändern, die im September auf den Weg nach Berlin geschickt werden (eine Aktion der #OmasForFuture - mehr hier: https://www.klimabaender.de).

Info-Veranstaltung zum Flughafenausbau am 27.7.21 in Taucha

Schon jetzt sind die Lärm- und Schadstoffbelastungen des Flughafens Leipzig/Halle enorm. In den kommenden Jahren soll der Airport noch weiter ausgebaut und zu einem europäischen Frachtdrehkreuz werden. Wie sehen die Ausbaupläne aus und welche Auswirkungen auf die Umwelt wären zu erwarten? Was käme auf die Bürgerinnen und Bürger in Taucha und Umgebung zu?

Klima-Initiative Taucha abonnieren