Die Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha (BürGeTa) hat im Oktober auf dem Dach des Funktionsgebäudes im PartheBad eine Photovoltaikanlage errichtet. Es ist das erste Projekt der BürGeTa und auch deshalb besonders, weil die Mitglieder selbst Hand angelegt und die Anlage mit 40 Modulen in Eigenregie aufgebaut haben. Die Kosten – ohne Arbeitsstunden – belaufen sich auf 25.000 Euro. Sonnenstrom im Freibad ist eine ideale Kombination. Dann wenn im Bad für Pumpen und andere Technik viel Strom gebraucht wird, bringt die Anlage auch die höchste Leistung (etwa 14.000 kWh jährlich). In kühleren Zeiten kann der Jugendclub im selben Gebäude vom Sonnenstrom profitieren. Die Anlage wird von der Tauchaer Elektrofirma Zettelmann professionell angeschlossen und beim Netzbetreiber angemeldet.

BürGeTa Teil der Leipziger Energie-Genossenschaft

Die Gelder für das Projekt kommen allein aus Beiträgen der Bürgerenergie-Genossenschaft. Die Anlage refinanziert sich durch den Verkauf des Solarstroms mit einem Festpreis über 20 Jahre.

Die BürGeTa ist Teil der Klima-Initiative Taucha e.V. Da die finanziellen, technischen und juristischen Voraussetzungen für diese noch kleine Gruppe nicht zu stemmen waren, entschloss sich die Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha, mit einem größeren Partner zusammen zu gehen. Seit Sommer 2023 ist die BürGeTa eine Niederlassung der Energiegenossenschaft Leipzig (EGL).

Wie die Leipziger Energiegenossenschaft arbeitet
Quelle: EGL

Die EGL hat derzeit 260 Mitglieder. Mit Mitgliedsanteilen und Beteiligungsdarlehen errichtet und betreibt sie Anlagen zur Produktion erneuerbarer Energien. Diese Anlagen werden – wie auch in Taucha - immer genau dort installiert, wo der Strom auch verbraucht wird. Die Anlagen können somit rentabel gemacht werden, ohne dabei zu stark von der aktuellen Wirtschaftslage abhängig zu sein. Die EGL verkauft den Strom direkt in das Gebäude, auf dem die Anlage steht. Den Stromkäufern wird ein langfristig stabiler Preis für grünen Strom angeboten. Dadurch wird das Betreiben auch für die EGL wirtschaftlich. Die Gewinne aus dem Stromverkauf fließen zurück an die Mitglieder.

Mitglieder herzlich willkommen!

Wer bei der BürGeTa mitmachen möchte, kann Mitglied bei der EGL werden. Die in Taucha eingezahlten Genossenschaftsanteile (mindestens zwei in Höhe von je 100 Euro) werden auch nur für Tauchaer Projekte verwendet. Für die PV-Anlage im PartheBad ist die EGL aber in Vorleistung gegangen. Über die Mitgliedschaft hinaus, kann sich jede und jeder bei der Findung und Organisation von Projekten in Taucha beteiligen oder sich in der EGL engagieren. Alle Aufgaben werden ehrenamtlich erfüllt.

Die Vision hinter der Bürgerenergie ist, vor Ort zur Energiewende beizutragen. Projekte wie auch das im PartheBad in Taucha wären zurzeit finanziell nicht umsetzbar, wenn sich nicht die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Anteilen und auch ihrem Engagement für eine Zukunft mit erneuerbaren Energien einsetzen würden.

Falls Sie Fragen zur BürGeTa oder der EGL haben, wenden Sie sich gern an: bürgeta@eg-leipzig.de (Berndt Bauer)

Allgemeine Informationen finden Sie unter

https://www.energiegenossenschaft-leipzig.de (Geschäftsordnung, Mitgliedsanträge, Projekte)

oder zum Projekt im PartheBad